2019-04-12

Sketchnotes - mehr als nur Notizen

Der Begriff Sketchnote ist sehr beliebt, seit der Designer und Sketchnote-Künstler Mike Rohde das Buch "The Sketchnote Handbook" veröffentlicht hat.

Was ist eine Sketchnote?

Wie der Name vermuten lässt, ist eine Sketchnote (Skizze + Notiz) im Wesentlichen eine Kombination aus einer Skizze und einer Notiz. Sie kombiniert Bilder und Text. Das Ergebnis von bildhaften Notizen nach einem Vortrag oder einer Präsentation ist im Grunde bereits eine Sketchnote.

Wesentlich für Sketchnotes ist, dass sie normale Notizen mit visuellen Elementen ergänzen. Typische Elemente sind Textrahmen bzw. -container, Pfeilen und einfache Icons. Die Schrift ist oft handgeschrieben und kann mithilfe von Hand- oder Brushlettering sehr kunstvoll eingesetzt werden.

Was brauche ich?

Alles, was für eine Sketchnote nötig ist, ist ein Blatt Papier und ein Stift. Zum Starten ist das nächste Gespräch oder Telefonat geeignet, das per Notizen festgehalten wird. Als nächster Schritt lassen sich dann Pfeile, Striche und sonstige visuelle Akzente setzen, um die Inhalte zu verdeutlichen. Das Ergebnis ist dann eine erste einfache Sketchnote.

Sketchnotes lassen sich im Grunde jederzeit erstellen, für die eigenen Unterlagen oder im Gespräch mit anderen.

Die Verwendung von Sketchnote ist eine gute Möglichkeit, Informationen zu verarbeiten, sie zu vereinfachen und optisch zu strukturieren. Sketchnotes sind ein hervorragendes Werkzeug, um mit anderen zu interagieren und sie sind vielseitig in unterschiedlichen Kontexten einsetzbar.

Ich kann nicht zeichnen, und nun?

Für einfache Visualisierungen ist kein Zeichen-KnowHow nötig. Jeder kann einfache Visualisierungen selbst erstellen und nutzen. Wichtig ist in allen Fällen, dass die Inhalte im Vordergrund stehen. Die visuelle Betonung richtet sich in erster Linie nach dem Inhalt. Oft ist weniger dann mehr.

Nachdem die Botschaft klar ist, lassen sich die Inhalte mit Linien, Kreisen, Rechtecken und Dreiecken betonen. Mit einfachen schnellen Strichen ist ein Rahmen um den Text erstellt und der Bezug von Botschaften mit Pfeilen aufgezeigt.

Fazit:

Es ist wichtig, einfach loszulegen und mit ein paar einfachen Elementen zu beginnen. Die besten Ergebnisse kommen dann mit der Zeit. Mit der Übung entsteht aus Gekritzel eine sehenswerte Sketchnote und ein tolles Hilfsmittel zur Kommunikation im Alltag.

120419-sketchnote-konnektoren