2019-09-27

Fünf Icons für dein Meeting

Du veranstaltest in Kürze ein Meeting und möchtest deinen Inhalten ein „Gesicht“ geben? Ja, dann starte am besten mit Icons. Der Einsatz einer passenden Bildsprache in Form einfacher Visualisierungen unterstützt deine Botschaften. Mit den Bildern gelingt es dir, deine Geschäftspartner auch auf der visuellen Ebene abzuholen.

Das einzige, was du für die Erstellung benötigst, ist ein Stift und ein Blatt Papier. Die Icons kannst du ruhig einige Male zeichnen und das beste Ergebnis fotografierst oder scannst du dann ein. Das Foto oder den Scann fügst du im nächsten Schritt in deine Dokumente, z. B. die Einladung zur Besprechung oder in das begleitende Handout, ein.

P30 Meeting

Die fünf Icons für eine Besprechung sind:

1. Agenda

Jedes Meeting folgt einer impliziten oder explizit festgelegten Agenda. Du kannst die Agenda für alle sichtbar noch einmal auf dem Flipchart im Raum bereitstellen. In dem Fall zeichnest du nur das Klappbrett und das Papier und nimmst dann die Tagespunkte deines Meetings als Text mit auf.

2. Problem

In den meisten Fällen gibt es bei einer Besprechung ein Problem oder einen schwierigen Sachverhalt zu lösen. Für das Problem gibt es eine Vielzahl an Icons. Leicht zu zeichnen ist ein Verkehrsschild, das vor einer Gefahr warnt, in zwei Dreiecke integrierst du dafür ein Ausrufezeichen. Alternativ treffen Icons, die einen Blitz, eine Gewitterwolke oder eine Baustelle ausdrücken, die Situation in der Regel auch sehr gut.

3. Diskussion

Eine Besprechung lässt sich mit zwei Sprechblasen darstellen. Wenn die Gesprächspartner sich bei einigen Punkten nicht einig sind, folgt unter Umständen eine (hitzige) Diskussion. Die Diskussion lässt sich gut dadurch verdeutlichen, dass eine oder beide Sprechblasen mit Zacken visualisiert werden.

4. Videokonferenz

Besprechungen finden ja schon lange nicht mehr nur in einem gemeinsamen Büro statt. Diverse Anbieter der Videotelefonie erleichtern Besprechungen, die remote gehalten werden. So kann es sein, dass ein einzelner Teilnehmer einer Besprechung zugeschaltet wird. Alternativ findet vielleicht auch eine Besprechung gänzlich über das Internet statt. In dem Fall kannst du das Icon beliebig oft kopieren, um die Teilnehmer an unterschiedlichen Orten zu zeigen, und durch Pfeile oder andere Konnektoren in Beziehung setzen.

5. Präsentation

Die Präsentation ist oft ein wichtiger Bestandteil eines Meetings. Es eignet sich ein Icon, das einen Screen, eine Flipchart oder eine Leinwand zeigt sowie den Menschen, der die Inhalte präsentiert. Den Pfeil auf dem Bildschirm kannst du mit einem beliebigen Icon ersetzen, das das Thema deines Meetings wiedergibt.

Fazit

Eine Visualisierung oder ein Icon immer wieder in deinen Arbeitsalltag einzustreuen, hilft deinen Kollegen und dir, sich mit den Inhalten auseinanderzusetzen. Das ist auch gar nicht so schwierig, wenn du dir wichtige Begriffe bewusst machst. Für die konkret definierten Begriffe findest du durch Ausprobieren oder die Recherche im Netz ganz sicher ein Icon, das dir gefällt und das leicht zu zeichnen ist.


Interesse am Newsletter? Dann geht es hier zur Anmeldung.