2019-11-01

Best Practice: Sketchnotes für die Wissenschaft

Wissenschaftliche Projekte auf einen Blick darstellen – das geht nicht? Doch und wie das konkret aussehen kann, zeigt folgendes Beispiel.

Das Edteclab ist eine Abteilung des Deutschen Forschungszentrum für künstliche Intelligenz. Mit seinen zahlreichen wissenschaftlichen Projekten bringt es die beiden Aspekte künstliche Intelligenz (KI) und das Lernen zusammen. Das Ergebnis sind Programme und Anwendungen, die dank technischer Unterstützung den Alltag erleichtern.

Die Palette der Themen bietet zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten von künstlicher Intelligenz in der täglichen Praxis. Es ist alles dabei: von Apps im Jugendsportbereich, Hilfestellung im Bereich der Notambulanz bis hin zur Nutzung adaptiver KI bei Fertigungsprozessen in KMU und in Konzernen.

Umso wichtiger ist es, für die unterschiedlichen komplexen Projekte einen weiteren Zugang der Darstellung zu finden. Um Stakeholdern das Verständnis der Projekte zu erleichtern, bietet sich die Visualisierung mit Bildern an.

Deshalb erklären 24 deutsche und englische Sketchnotes die wesentlichen Inhalte der Projekte visuell. Auf neue Art und Weise zeigen sie digital jedoch per Hand gezeichnet, wie Synergien zwischen künstlicher Intelligenz und dem Menschen möglich sind.

Vier meiner Lieblingsprojekte auf einen Blick:

Optinofa

Optinofa

Im Rahmen des Innovationsfondsprojekts Optinofa werden KI-basierte Assistenzsysteme entwickelt, die Notfallmediziner und Ärzte im Bereitschaftsdienst unterstützen.

Das Ziel des Projekts ist dem Overcrowding in den medizinischen Notaufnahmen in deutschen Krankenhäusern entgegenzuwirken. Mit Hilfe von webbasierten und in Echtzeit agierenden Assistenzsystemen, die auf Grundlage von künstlicher Intelligenz basieren, werden Notfallmediziner und Ärzte bei der Patientenversorgung entlastet. Eine strukturierte Ersteinschätzung wird möglich.

Die Assistenzdienste werden aktuell in sieben Bundesländern erprobt.

Smart Sport

Smart Sport

Das mittlerweile beendete Projekt Smart Sport verbindet die Digitalisierung in urbanen Räumen mit Bewegung. Das Kernstück des Projekts bildet eine App, die Jugendliche dazu ermutigt, Bewegung und Sport neu für sich zu entdecken.

Mathbridge

Mathbridge

Bei dem bereits beendeten Projekt Mathbridge stand die Entwicklung eines intelligent-tutoriellen Lernsystems im Mittelpunkt der Arbeit des Edteclab. Studierende der MINT-Fächer werden durch das adaptive System dabei unterstützt, ihre Wissenslücken in der Mathematik zu schließen und den Anforderungen im Studium gerecht zu werden.

Study Finder

Study Finder

Der Study Finder ist ein Innovationsprojekt der Universität des Saarlands. Das Ziel des Projektes ist die hohe Abbruchquote im Studium spürbar und effektiv zu reduzieren.

Auf der eingerichteten Homepage vom Study Finder können angehende Studenten das Online-Self-Assessment ablegen. Der Test umfasst dabei nicht nur einen Interessencheck, sondern prüft auch die Erwartungen der Teilnehmer ab.

Mein Fazit

Die wissenschaftlichen Inhalte rund um die künstliche Intelligenz zu verstehen, um sie visualisieren zu können, war eine echte Herausforderung. Die Projekte sind zum Teil sehr komplex. Einen visuellen Weg zu finden, sie in einer reduzierten Einfachheit auf das iPad zu bringen, war ein anspruchsvoller Prozess.

Dennoch hat es sehr viel Spaß gemacht, die Themen gemeinsam mit Professor Christoph Igel visuell zu erarbeiten. Vor allem die mündlichen Briefings haben die erforderliche Hilfestellung gegeben, um wichtige Informationen von den weniger Wichtigen zu trennen.


Interesse am Newsletter? Dann geht es hier zur Anmeldung.