2020-02-07

29 Aktivitäten für neue Ideen

Du steckst gerade gedanklich fest. Du hast ein Problem zu lösen und brauchst eine neue Idee? Dann wird es Zeit für eine Pause. In diesem Blogpost findest du 29 Aktivitäten, denen du nachgehen kannst, um zu neuen Ideen zu kommen.

  • Duschen

    Es heißt nicht umsonst, die besten Ideen kommen einem unter der Dusche. Stelle am besten sicher, dass du deine Impulse direkt nach dem Duschen aufschreibst, sodass sie auch langfristig bei dir bleiben.

  • Walk the talk

    Ein Spaziergang mit einem Sparringspartner ist hilfreich, um sich auszutauschen und auf neue Gedanken zu kommen.

  • Meditieren

    Die Wirkung der Meditation auf die Gesundheit und die Psyche ist unumstritten und mit der einkehrenden Ruhe im Körper ist Klarheit und ein neues Bewusstsein für Herausforderungen garantiert.

  • Sport

    Richtig auspowern hilft, dich wieder mit Schwung zu versorgen. Vielleicht hast du in der Ruhephase nach dem Sport dann plötzlich eine völlig neue Lösung im Kopf?

  • Yoga

    Wem Meditieren zu ruhig ist und wer außerdem auf einen schweißtreibenden Sport verzichten will, dem sei Yoga empfohlen.

  • Waldspaziergang

    Ein Spaziergang durch den Wald hat Effekte auf unseren Körper und unterstützt den Geist wieder klar zu sehen.

  • Musizieren

    Du kannst entweder selbst singen oder zu einem Musikinstrument greifen.

  • Schreiben

    Beim Schreiben kommen einem oft Ideen, die man gar nicht bewusst auf dem Schirm hatte. Wenn du Angst vor der leeren Seite hast, dann schreibe trotzdem drauf los und wenn du anfängst mit „Ich weiß gar nicht, was ich gerade schreiben soll. Diese weiße Seite macht mir Angst, weil ich dadurch eingeschüchtert bin und mein Kopf so leer scheint … “ Während des Schreibens landen garantiert Gedanken auf dem Papier, die du gar nicht präsent hattest.

  • Kreativitätstechniken nutzen

    Selbstverständlich eignet sich der bewusste Einsatz von Kreativitätstechniken zum Sammeln von Ideen. Beispiele für Kreativitätstechniken sind das Brainstorming, Brainwriting und die Mindmap.

  • Ein Seminar besuchen

    Der Besuch eines Workshops oder Seminares sorgt dafür, dass Du neue Impulse bekommst und im besten Fall danach direkt durchstartest.

  • Mastermindgruppe

    Wenn du einer Mastermindgruppe angehörst, dann kannst du dort bewusst nach neuen Einfällen für deine Herausforderung fragen.

  • WOL-Gruppe

    Die Working Out Loud Community sorgt dafür, dass du mit neuen Inspirationen versorgt wirst und die Dinge anschließend angehst.

  • Essen gehen

    Wie wäre es mit einem Mittagessen mit einem Geschäftspartner oder Kollegen, in dem ihr Dinge besprecht, die euch bewegen? Bestimmt entsteht dabei die ein oder andere Idee – quasi aus dem Nichts.

  • Arbeit im Cafe

    Ein neues Setting hilft, die Dinge aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Das macht kreativ.

  • Zu deinem Thema eine Umfrage starten

    Das geht entweder im Gespräch, per Email oder auf den gängigen Social Media Kanälen wie Facebook oder Instagram.

  • Freunde befragen: die Alternative zur Umfrage.
  • Ein Bild malen

    Einfach mal drauf losmalen mit Stiften oder Pinseln und gucken, was dabei rauskommt und am Ende zeigt sich neben viel Losgelassenheit hoffentlich ein neuer Einfall auf dem Papier.

  • Den Sachverhalt visualisieren

    Versuche ruhig einmal eine visuelle Übersetzung zu finden für das Thema, zu dem du gern mehr Input hättest. Wenn du dir mehr Visualisierungsknowhow wünschst, dann schau am besten in den Blogposts zum Thema DIY oder auf der Trainingseite für mehr Informationen.

  • Perspektivwechsel: Was würde jemand anderes, z. B. dein Mentor, dir jetzt für Tipps geben?
  • Auszeit nehmen: Bewusst eine Pause zu machen, ist für Kreativität Gold wert.
  • Ins Museum gehen

    Ein Museum lässt sich gut als Kreativraum nutzen. Dort hast du zwangsläufig einen Perspektivwechsel und lernst andere Welten kennen.

  • Ein Buch lesen: ob Fach-, Sachbuch oder Belletristik ist dabei zweitrangig.
  • Einen Podcast hören: und zwar einen, der dich in deiner aktuellen Situation anspricht und der Inspiration verspricht.
  • Google fragen: vermutlich hast du das schon längst getan.
  • Rollenspiel mit Partner

    Einfach mal die Rollen zu tauschen und eine andere Person spielen, ist der personifizierte Perspektivwechsel. Auf diese Weise verstehst du dein Gegenüber vielleicht besser und bekommst Einsichten, die dir sonst verborgen geblieben wären.

  • Coaching: Ein Gespräch mit einem Coach oder Mentor ist hilfreich, um auf andere Gedanken zu kommen.
  • Routinen nachgehen: wie Rasen mähen, Geschirr spülen oder putzen
  • Glas Wein trinken

    Diesen Punkt habe ich bei einer Recherche gefunden. Nach diesen Informationen erhöhte der Genuss von einem Glas Wein den Ideenreichtum.

  • Spielen

    Das Improvisationstheater zum Beispiel ist eine großartige Aktivität, um neue Impulse zu bekommen und gemeinsame Spielideen zu entwickeln. Dieses völlige „out-of-the-box“ Denken hilft dir auch für dein Thema neue Einfälle zu entwickeln.

Mein Fazit

Ich bin mir sicher, es gibt noch etliche weitere Möglichkeiten an neue Einfälle, Impulse und Ideen zu gelangen. Eine entscheidende Größe spielt dabei sicherlich immer eine Rolle: die Zeit.

Gute Ideen brauchen Ruhe, Zeit und ausreichend Abstand zum Thema.

29 Impulse frü Ideen